Frauen und HIV / Aids im Ruhrgebiet

Angebote für HIV-positive Frauen und deren An- und Zugehörige

Individuelle Beratung und Begleitung

  • sozialrechtlich (z.B. Krankenversicherung, Schwerbehinderung, Rente, Hartz IV)
  • lebenspraktisch (z.B. Kinderwunsch, Sexualität, Partnerschaft, Drogen, Prostitution)
  • medizinisch (z.B. Medikation, Nebenwirkungen, psychische Belastung)

Für Einzelpersonen, Paare, Zugehörige und Familie in verschiedenen Sprachen, auch Rechtsberatung durch Anwälte möglich.

 Freizeitaktivitäten 

  • Ausflüge (Zoo, Freizeitpark, Theaterbesuch, Kegeln)
  • Tanz-, Kreativ-, Spiele-, Frühstücksgruppe, Wellness
  • ruhrgebietsweite Treffen für HIV-positive Frauen 

Gesprächsgruppen 

  • Frauen
  • Migrantinnen
  • An- und Zugehörige 

Zeit und Ort können bei jeder der beteiligten Beratungsstellen erfragt werden.