Frauen und HIV / Aids im Ruhrgebiet

Aktuelles / Highlights

Komm in Bewegung 2017- mit XXelle den Selbsthilfegedanken stärken

Komm in Bewegung ist ein Projekt, durch das Frauen „neue“ Bewegungs- und Entspannungsformen kennen lernen und ausprobieren können. Im Jahr 2015 wurde dieses Projekt erfolgreich und mit viel Begeisterung zum ersten Mal durchgeführt. In diesem Jahr wird es an neun XXelle-Standorten in NRW stattfinden.
Die gemeinsamen Aktionen ermöglichen ein Kennenlernen anderer Frauen aus dem Kontext HIV/Aids und das Ausprobieren verschiedener Bewegungs- und Entspannungsmöglichkeiten.
In Bewegung zu kommen ist ein Prozess, der mit einem kleinen Schritt beginnt.

An den Workshops teilnehmen, können Frauen mit HIV, Angehörige und haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen von Aidshilfen.
Die Teilnahme ist kostenfrei.

Kinderbetreuung:
Für ausgewählte Angebote (siehe Terminübersicht) kann eine Kinderbetreuung organisiert werden. Da diese Plätze begrenzt sind, empfiehlt sich eine frühzeitige Anmeldung mindestens 10 Tage vor Kursbeginn mit Angabe von Alter und Anzahl der Kinder.

Anfahrt:
Möchten Sie eine Veranstaltung in der Nachbarstadt besuchen? Fragen Sie in Ihrer Aidshilfe nach, dort besprechen wir gern die Anfahrtmöglichkeiten mit Ihnen.

Weitere Informationen, die Angebote und Termine finden sie hier: Flyer Komm in Bewegung 2017

 

Workshop für Frauen mit HIV

„Resilienz – die innere Widerstandskraft stärken“

am 29. Oktober 2016 in der AIDS-Hilfe Düsseldorf

Mit Resilienz wird die innere Stärke eines Menschen bezeichnet, mit dem Schicksalsschläge, Krisen und Krankheit gemanagt werden können. Diese Widerstandskraft ist nicht angeboren sondern wird gelernt.

In diesem Workshop werden wir einige Elemente der Resilienzforschung kennenlernen und uns in kleineren Gruppen darüber austauschen. Nachmittags gibt es Ideen für die Übertragung in den Alltag. Alle Infos finden sie hier: flyer_workshop_frauen_resilienz

Anmeldung bis zum 12. Oktober:

Kerstin Kollenberg, AIDS-Hilfe Düsseldorf e.V., telefon 0211 / 770 95-21 oder kerstin.kollenberg@duesseldorf.aidshilfe.de

 

Update Neuro-AIDS 2016,

05 Okt 2016 / 19:00 – 20:30 / Gnadenort 3-5 in der aidshilfe dortmund e.V.

Die HIV-Infektion ist heutzutage eine chronische, behandelbare Erkrankung. Begleiterkrankungen wie die HIV-Demenz sind selten geworden, zugenommen haben hingegen mildere Formen von Gedächtnis- und Leistungsbeeinträchtigungen sowie depressive Verstimmungen, über welche uns die Neurologin Dr. Arendt an diesem Abend umfassend informieren wird. Ein Thema für Frauen und Männer!
Referentin: Dr. Gabriele Arendt, Leiterin der Neuro-AIDS-Ambulanz, Universitätsklinikum Düsseldorf

Die gesamte Veranstaltungsübersicht der HIV-Konkret Reihe in der aidshilfe dortmund e.V. finden sie hier: HIV-Konkret

 

Vortrag: HIV und Psyche – positiv positiv bleiben

Die moderne antiretrovirale Therapie hat eine normale Lebenserwartung für HIV positive Menschen ermöglicht. Aber ist ihre Lebensqualität ebenfalls positiv? Wie sieht es aus mit seelischen Erkrankungen, mit sozialer Integration oder gar Isolation?

Wie könnte man helfen?

Antworten dazu gibt der Psychotherapeut Dr. Armin Bader am 12.05. in einem Vortrag um 18:30 Uhr in der aidshilfe dortmund e.v.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

 

Elvis lebt! – in der aidshilfe dortmund e.v.

Oliver Steinhoff ist: “Europameister der Elvisdarsteller“, ein in “Las Vegas“ ausgezeichneter “Elvis Darsteller“, sowie “Multi Award Winner“ und weltweit anerkannter “Elvis Tribute Artist“! Er wird im caféplus an die besonderen Highlights in Presleys Karierre am 05.07. ab 19 Uhr erinnern!

Spannend von der ersten Minute an, Dynamit gepaart mit Sexappeal auf der Bühne ergeben das ganz besonders Showerlebnis. Lassen sie sich verzaubern und genießen Sie ELVIS SONGS im caféplus, deren Besetzung nicht besser gewählt sein könnte. Erleben Sie diesen Ausnahme Künstler Oliver Steinhoff live und hautnah.
Ein MUSS für jeden Musikliebhaber und Elvis Fan mit den grössten Hits des King of Rock´n´Roll!

Für das Benefizkonzert zu Gunsten der aidshilfe dortmund e.v. erfolgt der Eintritt gegen eine Spende – Einlass ab 18:30 Uhr.

 

Make-up-Workshop mit Katja Grebner in der aidshilfe dortmund e.v.

Das cafeplus der Aidshilfe in Dortmund lädt zu einem ganz besonderen Angebot ein: an 3 Terminen im April und Mai 2016 findet dort je um 17 Uhr ein make-up-Workshop unter professioneller Anleitung statt. Herzlich eingeladen sind alle interessierten Frauen. Auch Ehrenamtler der Dortmunder Aidshilfe sind herzlich willkommen! Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.

Alle Infos zu diesem special finden sie hier.

 

Mit der Frauengruppe in die Tapas-Factory

In Dortmund lecker essen, quatschen und Spaß haben – das geht besonders gut mit der Frauengruppe der aidshilfe Dortmund e.V., die es sich am Mittwoch, den 13.04.2016, in der Tapas-Factory im Kreuzviertel gut gehen lassen wird.

Alle Frauen sind herzlich eingeladen!

Anmeldungen bis zum 8. April einfach an Nicole Hohenkirch von der aidshilfe Dortmund e.V. .

Mehr Infos hierzu, und was in der aidshilfe dortmund derzeit sonst noch so geboten wird, finden sich hier.

 

XXelle LIVE 2015 in Düsseldorf

Am 6. November findet die 4. Fachtagung XXelle LIVE statt. Die Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Frauen und HIV/Aids in NRW sowie die Aidshilfe NRW laden hierzu in die Jugendherberge Düsseldorf, Düsseldorfer Str. 1, 40545 Düsseldorf ein.
Den inhaltlichen Schwerpunkt bildet an diesem Freitag das Thema Sexualität. In sechs Workshops geht es z.B. um die Themen „Sexualität und Beratung“, „Lust und Leidenschaft mit HIV“ aber auch um die Novellierung des „Prostitutionsschutzgesetz“.

Kostenbeitrag: 15 €

Anmeldungen: ab sofort

Die Veranstaltung endet mit einen Jubiläumsempfang zum 20-jährigen Bestehen der LAG, die sich im Dezember 1995 gründete.

Weitere Informationen finden sie hier: XXelle_LIVE_2015_download

Die Dokumentation zu vergangenen XXelle LIVE Fachtagungen finden sie hier: XXelle Live zum Nachlesen

 

Komm in Bewegung – mit XXelle den Selbsthilfegedanken stärken

Komm in Bewegung ist ein Projekt, durch das Frauen neue Bewegungsformen kennen lernen und ausprobieren können.
An sechs XXelle-Standorten im Ruhrgebiet (Bochum, Dortmund, Düsseldorf, Duisburg, Essen, Oberhausen) finden im September und Oktober 2015 die Bewegungswochen statt.
Die gemeinsamen Aktionen ermöglichen ein Kennenlernen anderer Frauen aus dem Kontext HIV/Aids und das Ausprobieren verschiedener Bewegungs- und Entspannungsmöglichkeiten.
In Bewegung zu kommen ist ein Prozess, der mit einem kleinen Schritt beginnt.

An den Workshops teilnehmen, können Frauen mit HIV, Angehörige und haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen von Aidshilfen.
Die Teilnahme ist kostenfrei.

Kinderbetreuung:
Für ausgewählte Angebote (siehe Terminübersicht) kann eine Kinderbetreuung organisiert werden. Da diese Plätze begrenzt sind, empfiehlt sich eine frühzeitige Anmeldung mindestens 10 Tage vor Kursbeginn mit Angabe von Alter und Anzahl der Kinder.

Anfahrt:
Möchten Sie eine Veranstaltung in der Nachbarstadt besuchen? Fragen Sie in Ihrer Aidshilfe nach, dort besprechen wir gern die Anfahrtmöglichkeiten mit Ihnen.

Weitere Informationen, die Angebote und Termine finden sie hier: Flyer Komm in Bewegung 2015